Kulturherbst Melle

Liebe Kunst- und Kulturinteressierte, seit Anfang des Jahres haben viele Vereine, Verbände, Privatpersonen und andere Institutionen hochmotiviert daran gearbeitet, den Meller Kulturherbst mitzugestal- ten. Dank an die Menschen, die jetzt Veranstaltungen durchführen und Dank auch an diejenigen, die es nicht tun. Es gibt in dieser Zeit in Bezug auf die Durchführung von Veranstaltungen kein rich- tig und kein falsch! Die Maxime lautet: Die Gesundheit von Be- suchern, Organisatoren und allen Beteiligten hat oberste Priorität. Wir haben in den vergangenen Tagen und Wochen lange überlegt, wie und ob wir den Meller Kulturherbst durchführen und präsen- tieren. Das Coronapandemiegeschehen erfordert aufgrund der permanenten spontanen Veränderungen und Reaktionen darauf, ein hohes Maß an Flexibilität, deshalb bieten wir Ihnen in diesem Jahr das Programm in digitaler Form an. Dort können wir schnell reagieren. Für uns alle gemeinsam sind es ganz ungewohnte Zeiten. Es gibt leider weder für Sie noch für uns belastbare Erfahrungswerte, auf die wir im Hinblick auf die Dauer der derzeitigen Lage zurückgrei- fen können. Nach der aktuellen Einschätzung von Fachleuten ist jedoch davon auszugehen und damit absehbar, dass die Pan- demie uns noch länger begleiten wird. Wie Normalität zukünftig aussieht, wie sie sich definiert, sich neu definiert, auch das ist un- bekannt. Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie die gut organi- sierten Veranstaltungen in unserer schönen Stadt Melle, Hygiene- undSicherheitskonzepte sind aktuell durch den jeweiligen Veranstalter angepasst. Wir bitten um Verständnis, und selbstverständlich sind wir für Sie in gewohnter Form telefonisch erreichbar, Tel. 0 54 22 – 965 330. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich! Ihr Kultur- und Tourismusbüro w w w . k u l t u r h e r b s t - m e l l e . d e

RkJQdWJsaXNoZXIy ODQ0MTg=