Kulturherbst Melle

Dienstag, 17. November, Gemeindehaus St.-Petri-Gemeinde Melle, Markt 17, 49324 Melle, 19.00 Uhr GEORG BÜCHNER – einer der größten deutschen Schriftsteller „Ich hoffe noch immer, dass ich leidenden gedrückten Gestalten mehr mitleidige Blicke zugeworfen, als kalten, vornehmen Herzen bittere Worte gesagt habe“ Februar 1834, An die Familie Kein Jubiläum weit und breit: Der „hessische Landbote“ Karl Georg Büchner wird am 17. Oktober 1813 in Goddelau geboren und stirbt im selbst gewählten Exil am 19. Februar 1837 an Typhus. Ein kurzes, aber intensives Leben. Dennoch ist sein schmales, fragmentarisches Werk immer wieder lesens- wert, weil immer wieder oder besser immer noch aktuell. Der „Landbote“ ist eher zum „Weltboten“ geworden, der noch immer auf die Menschenrechte hofft. Eintritt: frei • Spenden gern gesehen Veranstalter: „Petri-Forum“ der Kirchengemeinde St. Petri Info: Marlies Meyer • mey.ma@web.de Info-Tel: 05422/42585 © Foto: Sacher

RkJQdWJsaXNoZXIy ODQ0MTg=